Familienwappen T - Z

Abkürzungen: Bl. = Blatt (V = Vorderseite, R = Rückseite), Hs. = Handschrift, R. = Reihe, S. = Seite, StadtA SHA = Stadtarchiv Schwäbisch Hall, T. = Tafel, W. = Wappen (Zählung von links).

Name Datum des Wappens Wappen Bemerkungen Ort Fotograf
von Talheim um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik;  nach Talheim (Stadt Vellberg),sollen laut Chronik bis in das 15. Jh. Bürger von Hall gewesen sein. Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 11V, s. auch Bl. 40R und Bl. 23V (anderes Wappen). Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Talheim um 1657 Kupferstich [J. Siebmacher:] Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 257 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Tann um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; bezieht sich vermutl. auf Haller Familie von (der) Tann od. Tanner, von Widman fälschlich (Bühler-)Tann zugeordnet. Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 39V Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Tann um 1657 Kupferstich; Wappen weicht vom obigen ab, vgl. aber die Helmzier mit dem Wappenbild hier. [J. Siebmacher:] Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 257 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Teurer um 1580 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik Haller Chronik nach Johann Herolt, Hs. um 1580, StadtA SHA S09/6 S. 14 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Teurer um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; deutliches Abweichen von der Darstellung von 1580

Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 20V

Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Teurer 1655 Kupferstich [J. Siebmacher:] Des erneuerten Teutschen Wappenbuchs zweyter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) 1655, T. 97, s. auch Bd. 5, S. 260 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann Stier (1682-1748), Ratsherr, und seine Ehefrau Marie Euphrosine geb. Textor (1697-1762), nach 1728 Ehewappen; links das Stier'sche, rechts das Textor'sche Wappen Wappenstein am Gebäude Am Markt 10 (Café am  Markt) Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Konrad Treutwein († 1438), Obervogt zu Kirchberg 1438 Grabstein; das Wappen und die Helmzier zeigen einen bärtigen Kopf mit Judenhut Grabdenkmal außen an der Nordseite von St. Michael. Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Treutwein um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 17V Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Treutwein um 1657 Kupferstich [J. Siebmacher:] Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 256 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Tullau s. Berler          
Ulzhöfer s. Ilzhöfer          
Unmuß von Altenhausen um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik, nach der Burg Altenhausen (Tüngental, Stadt SHA) Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 47R Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Unmuß von Altenhausen 1657 Kupferstich [J. Siebmacher:] Das Erneuerte und vermehrte Teutsche Wappenbuch/ ..., Erster Theil, Nürnberg (Paulus Fürst) 1657, T. 115, s.auch Bd. 5, T. 254 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Veinau um 1600

Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik, nach Veinau (Tüngental, Stadt SHA). Hohenloher Dienstleute, einzelne Eheverbindungen zum Haller Stadtadel

Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 46R Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Veinau um 1657 Kupferstich [J. Siebmacher:] Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 258 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Veldner (auch Geyer und von Stetten) um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik. Wappengleiche Nebenlinien waren die Geyer und die von Stetten. Haller Chronik nach Johann Herolt, Hs. um 1580, StadtA SHA S09/6 S. 15, s. auch StadtA SHA 4/4 Bl. 13R u. Bl. 29R (um 1600) Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Veldner (auch Geyer und von Stetten) um 1657 Kupferstich [J. Siebmacher:] Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 254, s. auch Bd. 2, T. 97. Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Vellberg um 1580 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; nach der Stadt Vellberg. Im 14. Jh. Bürger in Hall. Haller Chronik nach Johann Herolt, Hs. um 1580, StadtA SHA S09/6 S. 30, s. auch StadtA SHA 4/4 Bl. 40V (um 1600) Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Venningen um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; nach Venningen (Lkr. Südl. Weinstraße, Rheinland-Pfalz), sollen laut Chronik "auch umb Hall gewohnet" haben. Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 23V Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Regulus Villinger aus Ulm 1617   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 1 R. 7 W. 9 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina

Clara Biermann geb. Vogelmann, Witwe des Peter Biermann († um 1519), Ratsherr

nach 1519 sprechendes Wappen:  Schwan (Vogel) und untere Hälfte eines Manns = Vogelmann St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 1 R. 1 W. 11 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Gertraud Vogelmann geb. Halberger († 1563), Ehefrau des Joseph Vogelmann 1563 Ausschnitt aus Epitaph Epitaph in der St. Michaelskirche, Nordwand des Langschiffs Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Georg Friedrich Vogelmann (1591-1647), Viermeister im Haal 1643 Variante des Wappens: Vogel hat keine menschlichen Beine. Ausschnitt aus der Stadtansicht von Hans Schreyer, 1643, im Haalamt, Im Haal 2 Fotografie Jürgen Weller, Schwäbisch Hall
Vogelmann um 1657 Kupferstich [J. Siebmacher:] Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 261, s. auch hier Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Die Erben des Nikolaus Vogelmann (1587-1663), Salzsieder nach 1663 Wappen durch Farbabsplitterungen beschädigt St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 6 W. 6 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Wilhelm Vogelmann, Ingenieur wohl 1951 Wappen offenbar 1951 nach historischen Vorbildern im Barockstil angefertigt; Vorlage wahrscheinlich von Dr. Eduard Krüger Wappenstein am Haus Gelbinger Gasse 28 Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Vohenstein um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; nach der Burg Vohenstein (Westheim, Gde. Rosengarten), Besitzer des Schlosses Sanzenbach und Bürger von Hall. Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 26R Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Vohenstein um 1657 Kupferstich [J. Siebmacher:] Das Erneuerte und vermehrte Teutsche Wappenbuch/ ..., Erster Theil, Nürnberg (Paulus Fürst) 1657, T. 115 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Voland um 1580 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik Haller Chronik nach Johann Herolt, Hs. um 1580, StadtA SHA S09/6 S. 95, s. auch StadtA SHA 4/4 Bl. 20R (um 1600) Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Voland um 1657 Familienwappen Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 256, s. auch T. 263 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Wolf Fuchs († 1567) Tucher aus Amberg, und seine Ehefrau Magdalene Wagenmann († nach 1571) 1567 links das Fuchs'sche rechts das Wagenmann'sche Wappen. Sprechendes Wappen: Waage = Wagenmann. St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 1 R. 3 W. 8-9 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Michael Horlacher († 1605), Bäcker und Ratsherr, und seine Ehefrau Geneve geb. Wagenmann 1590 links das Horlacher'sche Wappen, rechts das Wagenmann'sche. St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 1 R. 5 W. 7-8 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Wagenmann 18. Jh. Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik Adelige und bürgerliche Familien in Schwäbisch Hall, Hs. 18. Jh, StadtA SHA 4/2242, S. 25 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Waischenfeld (auch von Weischenfeld) um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; nach Waischenfeld (Lkr. Bayreuth, Bayern), laut Chronik in Hall und Unterlimpurg begütert, mit den Senften verschwägert. Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 22V Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann David Walther (1629-1675), Handelsmann und Mitglied des Gerichts 1686   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 2 R. 1 W. 4 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Warbeck (auch Eselsberger od. von Eselsberg) um 1657 Kupferstich; Sofie Senft, Witwe des Erasmus Warbeck (v. Eselsberg) zu Schwäbisch Gmünd, wird 1532 Bürgerin, ihre Söhne Wolf Wilhelm und Wolf Viacarus von Eselsberg 1533. [J. Siebmacher:] Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 256 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Anna Maria Weber geb. Ströhlin (1622-1662), Witwe des Hans Weber, dann Ehefrau des Michel Veinauer 1669 Zuordnung zu Fam. Weber nicht eindeutig; kein Wappen im engeren Sinn, sondern Handwerkszeichen: Mühlrad = Müller St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 7 W. 7 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Johann Michael Weber, Metzger 1744 Siegelabdruck auf einer Vollmacht zu einer Schuldklagsache StadtA Schwäb. Hall 14/2671 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Georg Sebastian Weidenbach (1622-1706), Leinwandkrämer und Grabenreiter 1668 kein Wappen im engeren Sinn, sondern Monogramm St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 6 W. 12 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Johannes Weidner (1545-1606) aus Lendsiedel, Poeta Laureatus, Rektor der Lateinschule und Prediger zu St. Michael 1606 Detail des Grabsteins; Wappen spielt auf geistliches Amt an (Pelikan als Symbol Christi). Grabdenkmal außen an der Südseite von St. Michael. Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann Wolfgang Weidner (1601-1669), Prediger zu St. Michael, und seine Ehefrau Christine geb. Rappold (1592-1668) 1667 Ehewappen; links das Weidner'sche, rechts das Rappold'sche Wappen St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 6 W. 10 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Johann Wolfgang Weidner (1601-1669), Prediger zu St. Michael 1729 Detail vom Grabstein des Enkels Johann David Werner (1658-1729), Pfarrer zu Stöckenburg; Wappen links, rechts das von Jacob Müller (1605-1681), Hofprediger in Neuenstein (Großvater der Ehefrau) Martinskirche Stöckenburg (Vellberg), südliche Außenwand Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Heinrich Nikolaus Wibel (1668-1741), Baugegenschreiber, und seine Ehefrau Euphrosine geb. Weidner (1677-1745) 1745 Ehewappen; links das Wibel'sche, rechts das Weidner'sche Wappen St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 2 R. 2 W. 5-6 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Jakob David Weidner (1708-1765), kaiserlicher Posthalter 1749 Siegelabdruck Schätzung der Grünseisen'schen Sieden, StadtA SHA 14/2671 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Weiler um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; Wappen ist keiner der bei Alberti genannten württ. Adelsfamilien dieses Namens zuzuordnen. Angeblich Mitbesitzer von Sanzenbach, Stifter einer dortigen Kapelle. Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 23V Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Die Erben des Melchior Weiß (1599-1676), Bäcker, Bierbrauer und Wirt zum Grünen Baum 1676 kein Wappen im engeren Sinn, sondern Handwerkszeichen: Brezel  = Bäcker; Mühlrad = Müller St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 9 W. 3 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Melchior Wenger († 1602), Salzsieder und Ratsherr 1602 Detail des Epitaphs. Im Rechteck rechts oben Monogramm M W = Melchior Wenger. Auffällig ist die Ähnlichkeit zum Wappen der Herren von Vellberg. Epitaph in St. Michael, Nordseite Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Ezechiel Wenger (1591-1651), Ratsherr, und seine Ehefrau Margarethe geb. Büchelberger (1595-1654) 1655 posthume Stiftung St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 2 W. 7 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Die Erben des Johann Peter Wenger (1617-1664), Rotgerber und Mitglied des Spitalgerichts 1664   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 5 W. 9 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Werner um 1580 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; dort unter die adeligen Familien gerechnet, tatsächlich gemeint ist wohl aber die  bürgerliche Familie Werner, die im 16. Jh. Ratsherren stellte Haller Chronik nach Johann Herolt, Hs. um 1580, StadtA SHA S09/6 S. 95 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann David Werner (1658-1729), Pfarrer zu Stöckenburg, und Maria Dorothea geb. Hezel (1669-1745) 1729 Detail des Grabsteins; Allianzwappen (links Werner, rechts Hezel) Martinskirche Stöckenburg (Vellberg), südliche Außenwand, hier weiterer Epitaph mit Wappen Daniel Stihler. Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann Georg Christoph Winckler (1685-1739), Pfarrer zu Stöckenburg, und Johanna Euphrosyna geb. Werner (1658-1757) 1739 Detail vom Grabstein; Allianzwappen (links Winckler, rechts Werner) Martinskirche Stöckenburg (Vellberg), südliche Außenwand Daniel Stihler. Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Westheim um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; nach Westheim (Gde. Rosengarten). Tatsächliche Existenz der Grafen von Westheim ist nicht eindeutig belegt, Wappen weist auf Grafen von oder Kl. Comburg hin. Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 25R Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Melchior Wetzel (1505-1567), Stättmeister, und seine Ehefrau Catharina geb. Stadtmann 1556 Ehewappen; links das Wetzel'sche, rechts das Stadtmann'sche Wappen St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 1 R. 7 W. 4-5 (s. auch T. 1 R. 3 W. 6) Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Melchior Wetzel (1505-1567), Stättmeister 1559 Wachssiegel an einer Urkunde zum Verkauf von Salzsiederechten StadtA Schwäb. Hall R93/67 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Margarethe Wetzel geb. Neuffer verwitw. Bechstein († 1581), Ehefrau des Lienhard Bechstein  († um 1557) aus Gelbingen, Wirt und Ratsherr, danach des Melchior Wetzel (1505-1567), Salzsieder und Stättmeister 1581 Detail des Grabsteins. Er zeigt (von links n. rechts) die Wappen Bechstein, Neuffer und Wetzel. Grabdenkmal außen an der Südseite von St. Michael. Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Jakob Wetzel (ca. 1550-1619), Wirt zum Rössle, und seine Ehefrauen Margarethe Feyerabend (1549-1595) und Barbara Rühle (1573-1619) 1619 Wappendarstellung am Grabstein. In der Mitte das Wappen des Ehemanns, links und rechts unten die Familienwappen der Ehefrauen. Foto des heute nicht mehr vorhandenen Grabsteins auf dem Oberen Nikolaifriedhof von W. Klemm, um 1895-1900 (HFM Inv.-Nr. 2016/530) Hällisch-Fränkisches Museum
Anna Magdalena Seefried geb. Wetzel (1613-1676), Ehefrau des Johann Seefried (1607-1636), Stadtschultheiß und Kriegskommissar 1636 Grabstein; links das Wappen des Ehemanns, rechts das der Anna Magdalena geb. Wetzel Grabdenkmal außen an der Südseite von St. Michael. Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Wetzel um 1657 kolorierter Kupferstich Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 261, s. auch hier Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Die Erben der Kunigunda Werner geb. Wetzel (1578-1660), Witwe des Johann Jakob Werner (1597-1657), Pfarrer zu Großaltdorf nach 1660   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 4 W. 10  
Maria Barbara Wetzel geb. Stadtmann (1624-1672), Witwe des David Wetzel (1624-1670), Ratsherr 1673   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 8 W. 4 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Wetzel 18. Jh. Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik Adelige und bürgerliche Familien in Schwäbisch Hall, Hs. 18. Jh, StadtA SHA 4/2242, S. 22 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann Wolfgang Wetzel (1674-1739), Salzsieder und Haalmeister (vermutlich) nach 1728 / 20. Jh. J. W. Wetzel war Besitzer des Hauses Blockgasse 13 und baute es nach dem Stadtbrand 1728 wieder auf. Der Wappenstein ist vermutlich kein Original, sondern eine Kopie aus dem 20. Jh. Südseite des Hauses Blockgasse 13 Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Wibel 18. Jh. Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik Adelige und bürgerliche Familien in Schwäbisch Hall, Hs. 18. Jh, StadtA SHA 4/2242, S. 6 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann Friedrich Wibel (1645-1702), Stättmeister 1702 Detail des Grabsteins Grabdenkmal außen an der Nordseite von St. Michael. Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Georg Bernhard Wibel (1623-1707), Prediger an St. Michael 1707 Kupferstich Ausschnitt aus einem Portrait Wibels; Kupferstich von A. M.Wolffgang nach einem Gemälde von G. D. Zweiffel in StadtA SHA HV HS 89 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann Balthasar Wibel (1693-1737), Ratsherr, und seine Ehefrau Catharina Elisabetha geb. Seiferheld (1694-1762) nach 1728 Allianzwappen: links das Wibel'sche, rechts das Seifferheld'sche Wappen Wappenstein über (ehem.) Portal an der Nordseite des Hauses Am Markt 8 Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann Balthasar Wibel (1693-1737), Ratsherr, und seine Ehefrau Catharina Elisabetha geb. Seiferheld (1694-1762) um 1732 s.o. Stukkatur im ehem. Salon des Hauses Am Markt 8 (OG), dem Stukkateur Johann Jakob Schweizer zugeschrieben Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Catharina Elisabetha Wibel geb. Seiferheld (1694-1762), Witwe des Johann Balthasar Wibel (1693-1737) 1738   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 2 R. 1 W. 5 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Heinrich Nikolaus Wibel (1668-1741), Baugegenschreiber, und seine Ehefrau Euphrosine geb. Weidner (1677-1745) 1745 Ehewappen; links das Wibel'sche, rechts das Weidner'sche Wappen St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 2 R. 2 W. 5-6 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Johann Joseph Franz Wibel (1716-1769), Amtsvogt zu Vellberg, und Maria Rosina geb. vom Jemgumer Closter (1719-1796) 1769 Detail des Epitaphs; Allianzwappen (links Wibel, rechts Jemgumer Closter) Martinskirche Stöckenburg (Vellberg), südliche Innenwand Langschiff Daniel Stihler, Schwäbisch Hall
Dr. Georg Rudolf Widman (1519-1584), Syndikus, und seine Ehefrau Barbara geb. Schwert (1525-1599) aus Germersheim 1561 Ehewappen; links das Widman'sche, rechts das Schwert'sche Wappen datierter Wappenstein am Haus Am Markt 5 (Widmanhaus) Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Georg Widman (1486-1560), Pfarrer zu Erlach und Chronist 1567 posthume Stiftung St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 1 R. 3 W. 10 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Dr. Georg Rudolf Widman (1519-1584), Syndikus 1571   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 1 R. 4 W. 2 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Dr. Georg Rudolf Widman (1519-1584), Syndikus, und seine Ehefrau Barbara geb. Schwert (1525-1599) aus Germersheim 1587 wie oben St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 1 R. 4 W. 8-9 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Wilhelm Widman (1586-1657), Pfarrer zu Honhardt 1657   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 3 W. 8 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Christina Wieland geb. Halberger († 1564), Ehefrau des Johannes Wieland († 1600), Pfarrer   Epitaph; links das Wieland'sche, rechts das Hallbergersche Wappen Epitaph außen am Chor der Kirche St. Katharina, Lange Straße 38 Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
von Wilhelmsdorf um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; nach  Wilhermsdorf (Lkr. Fürth, Bayern), laut Chronik in Hall ansässig und mit den Berler und von Münkheim verschwägert. Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 18V Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann Georg Christoph Winckler (1685-1739), Pfarrer zu Stöckenburg, und Johanna Euphrosyna geb. Werner (1658-1757) 1739 Detail vom Grabstein; Allianzwappen (links Winckler, rechts Werner) Martinskirche Stöckenburg (Vellberg), südliche Außenwand Daniel Stihler. Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Heinrich Winkelhofer († 1484) aus Ehingen, Stadtschreiber 1484 Detail des Grabsteins; links wahrscheinlich das Winkelhofer'sche Wappen, rechts evtl. das der Ehefrau Veronika Bomer aus Wangen Grabdenkmal außen an der Südseite von St. Michael. Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Wölfer von Sontheim um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik; laut dieser auch in Hall ansässig. Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 39R Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Wölfer von Sontheiim um 1657 Kupferstich Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 255 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Wollmershäuser um 1657 Kupferstich Deß Neüen Wappenbuchs Fünffter und Letzter Theil..., Nürnberg (Paulus Fürst) o.J. [um 1657], T. 259 Stadtarchiv Schwäbisch Hall
Johann Georg Wollmershäuser (1618-1688), Bader, Chirurg und Ratsherr, und seine Ehefrau Margarethe geb. Köberer (1636-1695) 1688 Ehewappen; links das Wollmershäuser'sche, rechts das Köberer'sche Wappen St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Reichalmosen, T. 1 R. 9 W. 1-2 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Die Erben des Georg Wüst (1599-1673), Goldschmied 1673   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 8 W. 8 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Ysenhut s. Eisenhut          
Zorn um 1600 Wappenzeichnung aus einer Haller Chronik Haller Chronik nach Georg Widman und Johann Herolt, Hs. um 1600, StadtA SHA 4/4 Bl. 24V Stadtarchiv Schwäbisch Hall
David Zweifel jun. (1609-1677), Ratsherr und Haalpfleger 1643   Ausschnitt aus der Stadtansicht von Hans Schreyer, 1643, im Haalamt, Im Haal 2 Fotografie Jürgen Weller, Schwäbisch Hall
Agathe Weger geb. Zweifel (1592-1654), Ehefrau des Johann Jakob Weger, Krempler 1654   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 2 W. 4 Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina
Die Erben des David Zweifel  (1581-1634), Salzsieder, Ratsherr und Haalpfleger 1655   St. Michael, Schwäbisch Hall, Stiftertafel Gymnasium, T. 1 R. 2 W. 8 (s. auch T. 1 R. 9 W. 4) Dietmar Hencke, mit freundlicher Genehmigung der evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina